AKTUELLE SONDERANGEBOTE AUF AMAZON

Investieren und Finanzieren

Investieren und Finanzieren

Ein weiterer Teil der Kapitalflussrechnung enthält Angaben zu den Investitionen, die das Unternehmen im Berichtsjahr getätigt hat. Neue Investitionen sind Anzeichen für das Wachstum oder die Verbesserung der Produktions- und Vertriebseinrichtungen und der Kapazität des Unternehmens. Die Veräußerung langfristiger Vermögenswerte oder die Veräußerung eines Großteils des Geschäfts kann eine gute oder schlechte Nachricht sein, je nachdem, was diese Aktivitäten antreibt. Ein Unternehmen veräußert in der Regel jedes Jahr einen Teil seines Anlagevermögens, da es das Ende seiner Nutzungsdauer erreicht hat und nicht mehr genutzt wird. Dieses Anlagevermögen wird veräußert oder verkauft oder in neues Anlagevermögen eingetauscht. Der Wert eines Anlagevermögens am Ende seiner Nutzungsdauer wird als Restwert bezeichnet. Der Erlös aus dem Verkauf von Anlagevermögen wird im Abschnitt „Investitionstätigkeit“ der Kapitalflussrechnung als Zahlungsmittel ausgewiesen. Normalerweise sind dies sehr kleine Mengen.

Wie Einzelpersonen müssen Unternehmen manchmal ihre Akquisitionen finanzieren, wenn der interne Cashflow nicht ausreicht, um das Geschäftswachstum zu finanzieren. Finanzierung bezieht sich auf ein Unternehmen, das Kapital aus Schulden- und Aktienquellen beschafft, indem es Geld von Banken und anderen Quellen leiht, die bereit sind, dem Unternehmen Geld zu leihen, und von seinen Eigentümern, die zusätzliches Geld in das Unternehmen stecken. Der Begriff umfasst auch die andere Seite, die Zahlungen für Schulden leistet und Kapital an die Eigentümer zurückgibt. Es beinhaltet Barausschüttungen des Unternehmens vom Gewinn an seine Eigentümer.

Die meisten Unternehmen leihen sich sowohl kurzfristig als auch langfristig Geld aus. Die meisten Kapitalflussrechnungen geben nur den Nettoanstieg oder -abfall der kurzfristigen Schulden an, nicht die gesamten geliehenen Beträge und die gesamten Zahlungen für die Schulden. Bei der Meldung langfristiger Schulden werden jedoch in der Regel sowohl die Gesamtbeträge als auch die Rückzahlungen für langfristige Schulden während eines Jahres in der Kapitalflussrechnung ausgewiesen. Diese werden als Bruttozahlen und nicht als Nettozahlen angegeben.